Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


Nur mal so

Beschreibung

Erlebtes-Gefühltes- Gedachtes-Gesehenes


Links

» Startseite
» Profil
» Archiv


Blogs in town

» Sichelputzer
» Geniesser-Blog
» Buchhändleralltag
» Nachricht von Sam
» Anicatha
» Rowi
» Asbestblogger
» Friisland


Blogs anderswo

» Schleiblicker
» Lisa9
» Frau Klugscheißer
» Kaltmamsell
» Wortschnittchen
» is a blog
» Das hermetische Café
» good news on a bad day
» Monalisa's Eyes
» Life for rent
» Dottibach


aktuelle Lektüre

» Vergebung

Links

Nachlese .....

ES war der Hammer, hat tierisch Spaß gemacht, war klasse organisiert und hatte eine tolle Atmosphäre! Bei Wiederholung bin ich gern wieder dabei !
Kostproben? hier  oder hier  und auch solche Gruppen vom Nachmittag oder auch dieses vom Abend!!!


Geschrieben am: 22:45, 31.7.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Lampenfieber....

Heute ist es so weit, gleich geht's los, der backstage-Ausweis baumelt um den Hals....wichtig....!
Also, wer heute noch nichts vor hat...auf nach Ausacker !! Ab 12h soll der Regen auch aufhören !


Geschrieben am: 11:04, 18.7.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

RIP

Am 10. August 1992 hab ich ihn zum ersten und letzten Mal live gesehen und gehört und es war eines der Erlebnisse, die mich bis heute beeindrucken. Die Musik,die Energie, die Show, die Genialität. Und gleichzeitig auch immer das Gefühl des Bedauerns für diesen Mann.
In der Musik eine Menge bewegt, ein bewegtes Leben.
Nun ist es zuende.
r.i.p. Michael Jackson


Geschrieben am: 08:43, 26.6.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Einmal noch aufstehen....

...dann ist langes Wochenende !!!!!!!!!


Geschrieben am: 21:24, 19.5.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Ein Stuhl ist nur ein Vorschlag

Er trat ein und es dauerte ungefähr 1 bis 2 Minuten, dann standen alle von ihren Stühlen auf und bejubelten ihn, Stefan Gwildis
"Wenn Ihr Lust habt aufzustehen und zu tanzen, dann tut es ! Ein Stuhl ist ja nur ein Vorschlag! Und wenn Ihr den nicht wollt, laßt ihn stehen oder schmeißt ihn raus!"


Rausgeschmissen hat sie zwar keiner, aber immer wieder riß es das Publikum von den Sitzen zum Tanzen, grooven, klatschen, schnippen, wippen, mitsingen.  Die etwas älteren Lieder gingen natürlich leicht über die Lippen, aber auch aus dem neuen Album gab es einiges zu hören.


Es war ein schöner Abend letzte Woche, das Abschlußkonzert der Tour "Wünscht Du wärst hier" !!! Danke schööööön !:-)

Geschrieben am: 19:20, 18.5.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Osterspaziergang im Schloßpark Grasten (Grafenstein)

Ostersonntag haben wir dem Sommersitz der dänischen Königin einen Besuch abgestattet.....



Verwunschene Wege.....



Pelzige und doch ganz zarte und weiche Blüten.....



Eintauchen in die Frühlingssonne......



oder eben ins Wasser !


Geschrieben am: 01:31, 18.4.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Aktuelle Lektüre: Die Chemie des Todes.....

Gerade erst habe ich das Hörbuch beendet von Simon Beckett

Die Chemie des Todes. 6 CDs

Ich fand die Geschichte vom Rechtsmediziner David Hunter, der sich ins vermeintlich stille Landleben als Allgemeinmediziner zurückziehen will, fernab von forensischen Untersuchungen mit Maden, Larvenstadien, die Hinweise auf Todeszeitpunkte geben oder Fliegen, und sich dann einer Reihe von Morden konfrontiert sieht, sehr spannend. Als Neuling im Dorf fällt der Verdacht beim ersten Mordopfer zunächst auf ihn, eine wahre Hexenjagd beginnt im Dorf. Man findet heraus, welche Kompetenzen Hunter eigentlich hat, und so hilft er der Polizei bei den Ermittlungen. Dann verschwindet eine weitere Frau aus dem Dorf und die Zeit beginnt zu laufen......Spannend geschrieben bzw. vorgelesen, auf detailgetreue Beschreibungen von Leichenfunden sollte man nicht mit schlechten Träumen reagieren, dann absolute Hörempfehlung meinerseits !!

Geschrieben am: 22:15, 15.4.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Die SG hat gewonnen....

..mit 35:24 gegen Magdeburg mit lauter getapeden Spielern und 7(?) nichtspielenden Verletzten, grandiose Stimmung in der Campushalle, bullenwarm da drinnen, mit'nem Cabrio gefahren, in der Sonne gesessen und jetzt ein Martini-Bitter Lemon auf der Terrasse, nachher Lammkeule bei Ma mit meinen Geschwistern - heile Welt, Ostern kann kommen !!


Geschrieben am: 17:25, 11.4.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Malen im Schloß Gottorf 2

Gestern ging es mit umgestellter Uhr (gähn...) wieder Richtung Schleswig. Zu dritt im Auto ließen wir unsere Eindrücke vom Vortag nochmal Revue passieren und waren gespannt auf den 2. Tag.
Gespannt vor allem auch darauf, wie die Seminarleiterin den Bogen zu der teils wütenden, crassen, teils  bunten und fröhlichanmutenden Kunst der Niki de Saint Phalle zu den eher düster wirkenden Bildern von Anselm Kiefer schlagen würde.

Beschäftigt man sich ein wenig mit ihm, dann erschließen sich die Bilder wesentlich besser und sie sind gar nicht mehr nur grau und rostig und düster, sondern manchmal sogar melancholisch, romantisch.
Spannend sind die Materialmixe, mit denen er arbeitet und ihre unterschiedlichen Wirkungen, Gips, Kunstharz, Blei natürlich (darauf haben wir dann doch verzichtet im Hinblick auf Gewicht und vor allem Gesundheit...).

Ich hatte nicht gedacht, dass mir der Tag so viel Spaß machen würde, fast sogar mehr als der Samstag, obwohl ich mich vorher mehr auf die runden und bunten Nanas gefreut hatte.
Auch nach Besichtigung der Kiefer-Ausstellung wurde in der Werkstatt dann probiert mit allem, was die Regale so hergaben: Spachtelmasse, Binder, Acryl, Stöcker, Kaffeegrums (schreibt man da so?), Papier, Folie........



Auch hier will ich die "großen Werke" der Welt nicht vorenthalten :-)
Dies war auch eher ein Probieren mit verschiedenen Materialen und unterschiedlichen Arten, sie zu ver- bzw. bearbeiten.(kleine Zweige, Acryl gekleckst, gespritzt, aufgestrichen, Binder mit Kaffeesatz, Papierschnipsel)


Beim 2. Bild wollte ich mich eigentlich mit einem der Kiefer-Themen auseinandersetzen, Treppe zum Himmel, aber während ich so am Spachteln, Spritzen, Kaffeesatzverteilen war, sah ich plötzlich etwas anderes in der Form.



Sozusagen eine Kiefer-Nana auf'nem Stein oder Hocker.


In diesem Ni-Ki-efer ergab sich dann für mich die Verbindung der beiden Tage zwischen den Werken von NIKI de Saint Phalle und Anselm KI EFER.

2 Tage, die mich beeindruckt haben und meinen Kopf mit ganz vielen Ideen gefüllt haben, die ich leider gar nicht so schnell verarbeiten kann wie sie sprudeln, da ich heute ja leider wieder arbeiten mußte anstatt malen zu dürfen......


Geschrieben am: 19:51, 30.3.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

Malen im Schloß Gottorf 1(Nachtrag)

Am Samstag war ja der 1. Tag meines Seminars "Individuelle Wege zum Malen". Voller Farben, Formen, Eindrücke von Gegenständen gingen wir ja zurück in die Museumswerkstatt. Dies sind meine Ergebnisse des 1. Tages.

Farbe, Tapeten aus den 70ern und Formen führten zu dieser eher als Studie anzusehenden Collage.



Danach dann eine Nana, allerdings eher in "meinem" Stil, wenn ich davon überhaupt schon reden kann. Zumindest entstand sie in kurzer Zeit und aus dem Bauch heraus, um Farbreste auf der Palette "loszuwerden"



Geschrieben am: 19:41, 30.3.2009
Kommentare (0) | Schreibe einen Kommentar | Link

<- Letzte Seite | Nächste Seite ->

kostenloser Counter




hosted by simpleblog.org